MariaDB oder MySQL?

MariaDB ist ein weltweit verbreitetes OpenSource-Datenbank-System, das ursprünglich aus der Entwicklung von MySQL hervorgegangen ist. Es wird von den ursprünglichen Gründern von MySQL weiterentwickelt.

Unser Techniker Dennis Dannmeyer erklärt in unserem Beitrag, warum wir auf MariaDB setzen und beantwortet die wichtigsten Fragen.

 

 

Was ist MariaDB?

MariaDB ist ein relationales Open-Source-Datenbankmanagementsystem welches wir auf unseren Servern verwenden. Es ist wichtiger Bestandteil des Datenbanksystems und übernimmt die Strukturierung und Organisation der Daten, welche in den Datenbanken gespeichert werden. Die Konfiguration von MariaDB hat großen Einfluss auf die Funktionalität und Geschwindigkeit der Webseiten und Anwendungen auf unseren Servern.

 

Worin liegt der Unterschied zu MySQL?

Im Grunde sind die beiden Datenbankmanagementsysteme relativ ähnlich. Sie wurden beide vom selben Entwickler Michael „Monty“ Widenius ins Leben gerufen. MySQL ist wesentlich älter und existiert bereits seit 1995, wurde jedoch 2009 von seinem Urvater verlassen, welcher aus Sorge um die Zukunft von MySQL eine Abspaltung (Fork) namens MariaDB entwickelte und noch heute daran mit weiteren Entwicklern arbeitet. MySQL wird heute von proprietärem Softwarehersteller Oracle entwickelt.

 

Warum favorisieren wir MariaDB?

MariaDB hat in einigen Bereichen die Nase vorn. Dazu gehören die Unterstützung von weitaus mehr Speicher-Engines (Speichersubsystemen) und eine bessere Performance in vielen Szenarien. Außerdem bietet MariaDB in unserem Fall eine bessere Kompatibilität zu unserem Adminpanel 2.0 als MySQL.

 

Datenbanken und Wordpress, was hat es damit zu tun?

Jede Wordpress-Installation besteht aus zwei Hauptsäulen. Die Dateien und Ordner auf Dateiebene und die Wordpress-Datenbank. In der Datenbank werden wichtige Informationen gespeichert, die für den Betrieb von Wordpress benötigt werden. Hierzu gehören Dinge wie die Einstellungen der Webseite, Beiträge, Seiten, Kommentare und auch Benutzernamen und Passwörter. Diese werden tabellarisch gespeichert und sind somit schneller abrufbar, als wenn diese in einzelnen Dateien gespeichert werden würden.

 

Wie sind MySQL und MariaDB miteinander kompatibel?

MariaDB ist vollständig mit Datenbanken von MySQL kompatibel. Umgekehrt kann es aber zu Problemen kommen, da MariaDB die Funktionalität von MySQL erweitert. Somit können Maria-DB-Datenbanken nicht ohne Probleme in MySQL importiert werden.

 

Kann man beide gleichzeitig installieren? MariaDB und MySQL?

Ja, das ist möglich. MariaDB und MySQL öffnen beim Start bestimmte Ports auf dem Server, worauf sich später die Software, die auf die Datenbanken zugreifen möchte, verbindet. Dadurch kann man die beiden einfach auf verschiedenen Ports laufen lassen, z. B. MySQL auf Port 3307 und MariaDB auf 3308. Anschließend muss man in seiner Anwendung nur noch die Datenbankverbindung auf einen der beiden Ports einstellen, um diese verwenden zu können.

 

Was ist deiner Meinung die bessere Wahl?

Ich persönlich würde mich für MariaDB entscheiden aufgrund der breiteren Funktionalität und besseren Performance. Hinzukommt der Entwickler, der mit Herzblut daran arbeitet und eine gewisse Transparenz mit sich bringt. Es kommt jedoch auch darauf an, wie sich die beiden Systeme in Zukunft entwickeln werden und wie sich die neuen Features mit dem eigenen Anwendungsszenario decken.

In erster Linie sollte man auch immer die Systemvoraussetzungen der jeweiligen Software, die man betreiben möchte, beachten und die Entscheidungsfindung davon abhängig machen.