Wie richte ich eine E-Mail-Adresse mit Postfach ein?

Zunächst muss im Adminpanel unter E-Mail -> POP3/IMAP-Postfächer ein neues Postfach eingerichtet werden. Dieses benötigen Sie, um E-Mails nachher mit Ihrem E-Mail-Programm abfragen zu können.

Unter Kommentar können Sie einen Namen oder die zugehörige E-Mail-Adresse eintragen; dies vereinfacht später die Übersicht.

Der Benutzername wird vom System vorgegeben, Änderungen in diesem Feld haben keine Wirkung.

Das Passwort können Sie frei vergeben. Benutzername und Passwort benötigen Sie später zum Abfragen der Mails.

Der Speicherplatz kann frei vergeben werden, dieser wird auf den Gesamtspeicherplatz angerechnet. Daher sollten Sie die Postfächer nicht größer als nötig machen. Für IMAP wird etwas mehr Speicherplatz benötigt als für POP3, da bei IMAP die Mails für gewöhnlich im Postfach verbleiben.

Der Spamscore ist der Punktewert für den Spamfilter Spamassassin. Je niedriger dieser ist, desto aggressiver wird gefiltert. Allerdings erhöht sich dann auch die Zahl der falsch erkannten Mails. Der Wert von 5 hat sich hier als guter Kompromiss zwischen Fehlerkennungen und wenig Spam erwiesen.

Unter Anzahl Whitelist E-Mail Adressen können Sie die Anzahl an E-Mail-Adressen definieren, welche nicht von dieser Filterung erfasst werden und immer zugestellt werden (nach dem Speichern erscheinen die Textfelder für die Adresseingabe).

Unter Anzahl Blacklist E-Mail Adressen können Sie die Anzahl an E-Mail-Adressen definieren, welche nicht von dieser Filterung erfasst werden und immer als Spam markiert/gelöscht werden (nach dem Speichern erscheinen die Textfelder für die Adresseingabe).

Das Feld Sprache legt die Einstellungen für die Sprache fest. „de“ steht hier für Deutsch, „en“ für Englisch, etc.

Unter Eigene Spamfilter-Einstellungen können Sie dem Spamassassin noch weitere Befehle mitgeben. Wenn Sie sich hierbei nicht sicher sind, sollten Sie dieses Feld frei lassen.

files/images/faq/postfach-detail.jpg

Nachdem das Postfach nun angelegt wurde, können Sie unter E-Mail -> E-Mail Adressen nun eine E-Mail-Adresse zu diesem Postfach anlegen.

Unter Kommentar können Sie hier wieder einen Namen oder eine kurze Bezeichnung eintragen, welche die Übersichtlichkeit erhöht.

Das Feld Name definiert die E-Mail-Adresse selbst. Vorne tragen Sie das ein, was später vor dem @ erscheinen soll. Hinten wählen Sie die zugehörige Domain aus. Wenn Sie vorne nun „info“ eintragen und hinten z. B. „domain.de“ auswählen, würde die Mailadresse dann info@domain.de lauten.

Unter Ziel finden sich nun links und rechts jeweils 2 unterschiedliche Methoden. Links können Sie eine Zahl für die Anzahl an gewünschten Weiterleitungen auf andere Adressen angeben (z. B. externe bei E-Mail-Adressen bei verschiedenen Maildiensten).

Nach dem Speichern erscheint darunter die entsprechende Anzahl an Eingabefeldern für die einzelnen Adressen.

Rechts können Sie als Ziel ein Postfach wählen. Um das grade angelegte Postfach zu nutzen, müssten Sie hier den jeweiligen Benutzernamen anklicken, sodass dieser blau hinterlegt wird. Sollen mehrere gewählt werden, können Sie die Taste STRG gedrückt halten und dann entsprechend mehrere Benutzernamen markieren. Genauso können auch alle Markierungen wieder entfernt werden.

Es kann auch entweder nur die Weiterleitung genutzt werden, oder nur die Postfachziele, oder auch Kombinationen daraus.

Bei dem erweiterten Spamschutz finden Sie die Zusatzspamfilter PolicyD und Postgrey. PolicyD überprüft die RFC-konforme Einstellung des sendenden Mailservers. Hin und wieder sind diese Mailserver falsch eingestellt, sodass dann auch legitime Mails abgewiesen werden können.

Das Greylisting hält den ersten Sendevorgang einer neuen E-Mail-Adresse zurück und lässt die Email erst nach einem Zeitablauf bei einer 2ten Sendung durch. Viele Spammer senden Mails nur 1x, ein korrekt eingestellter Mailserver versucht jedoch die Mail über einen längeren Zeitraum immer wieder zuzustellen. Hieraus kann allerdings eine verzögerte Zustellung der Mail resultieren.

files/images/faq/mailadresse-detail.jpg

Nach dem Speichern ist nun auch die E-Mail-Adresse angelegt und kann nach wenigen Minuten problemlos genutzt werden.

Zurück