Letzte News
USV Test
IRTP

USV Test

Wie in den meisten ISO zertifizierten Rechenzentren üblich, muss auch in unserem Rechenzentrum geprobt werden ob alle Notstromaggregate einwandfrei funktionieren und ob der Wechsel auf diese funktioniert. Für die Zeit des Hochfahrens dieser Aggregate wird die Energie durch einen „Batteriepark“ bereitgestellt. Auch diese Komponenten müssen jährlich überprüft werden, damit diese im unwahrscheinlichen Ernstfall zuverlässig funktionieren. Zwischen dem 10.01.2017 und dem 13.01.2017 werden die Elektroversorgungen daher gewartet. Dabei werden die aufwändigen Schaltungen und Komponenten einer genauen Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Im Normalfall ist mit keiner Unterbrechung der Stromversorgung zu rechnen, da alles doppelt abgesichert ist. Bisher gab es keine bekannten Ausfälle oder Schwierigkeiten im Zuge dieser Arbeiten. Unsere Techniker überwachen diese Arbeiten dennoch durchgängig, um im Ernstfall schnell und unkompliziert reagieren zu können.

Zurück

Joomla 3.6.4

Soeben ist das Joomla 3.6.4 Update erschienen, welches nach Aussagen des Security Team schwerwiegende Sicherheitslücken behebt. Das Security Team geht davon aus, dass die Schwachstelle nun nach Bekanntwerden des Patches innerhalb der nächsten 12 Stunden ausgenutzt werden wird. Wir empfehlen daher allen Anwendern dringend die aktuellen Sicherheitsupdates einzuspielen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.joomla.org/announcements sowie https://github.com/joomla/

Domainmarkt

Diverse Registrierungsstellen haben für 2017 Preiserhöhungen und Preissenkungen angekündigt. Diese haben laut ICANN die Möglichkeit mit bis zu 10 % pro Jahr an der Preisschraube zu drehen. Neben den klassischen gTLDs wie .com, .net, .org, .info, .biz nehmen nun auch die Registries der nTLDs diese Möglichkeit wahr.

.net und .biz (Verisign und Neustar) haben 2017 Erhöhungen angekündigt und .berlin und .hamburg bereits Ende 2016.  Ebenfalls wird Donuts, eine der größten Registries für nTLDs, ihre Preise für diverse Domainendungen anpassen. Auch bei diesen Preisrunden werden wir versuchen, die Erhöhungen selbst abzufangen und unsere Kunden sofern dies nicht möglich ist, per E-Mail über Preisänderungen informieren.

Die Eurid beschäftigte sich indes nicht mit ihren Preisen sondern mit dem Brexit. Da ein .EU Domaininhaber in der EU ansässig sein muss, bangen bereits viele Engländer um ihre .eu Domain. Bis die Austrittsverhandlungen nicht abgeschlossen sind, haben englische Domaininhaber aber erst einmal keine Änderungen zu befürchten: https://eurid.eu/de/meldungen

HTTP/2 kommt

Mit dem neuen Betriebssystem Jessie das aktuell ausgerollt wird, können unsere Kunden das neue und schneller Protokoll HTTP/2 nutzen. Durch neue Technologien sollen Seitenaufrufe markant beschleunigt werden. Wann Ihr Server an der Reihe ist, geben wir natürlich im Vorfeld per Newsletter bekannt und können schon verraten, dass dies nicht die einzige neue Funktion sein wird, die das Hosting bei WebhostOne noch besser und angenehmer macht. Wenn Sie heute schon nachlesen wollen wie HTTP/2 nach dem Update aktiviert wird, finden Sie nachfolgend eine Anleitung: HTTP2 nutzen

 

Richtlinien für Redirects

In den nächsten Monaten werden wir schrittweise die Betriebssysteme unserer Server auf die Version Jessie updaten. Mit der neuen Debian Distribution erhalten unsere Kunden viele Vorteile und sie ermöglicht uns auch neue Features einzuführen. Über Updatetermine informieren wir Sie natürlich individuell im Vorfeld per Newsletter.

Neben den Vorteilen lässt die neue Version des Apache Webservers allerdings einige veraltete Redirect-Regeln nicht mehr zu, die üblicherweise über .htaccess-Dateien geregelt werden. Somit wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, Redirect-, Redirect Permanent- und RedirectMatch-Regeln mit Flags wie z.B. [L,R=301] zu versehen.

Sollten Sie solche Flags verwenden, wird Ihr Webserver beim Aufruf der Webseite eine 500er Meldung (Internal Server Error) zurückgeben.

Dies können Sie beheben, in dem Sie die Flags entfernen und den Redirect zu einem "Redirect Permanent" anpassen:

 

Alter Eintrag:

Redirect /dateiname.txt http://www.domainname.tld/verzeichnis/dateiname/ [R=301,L]

Neuer Eintrag:

Redirect Permanent /dateiname.txt http://www.domainname.tld/verzeichnis/dateiname/

 

Sollten Sie nicht auf Flags verzichten können, muss die Redirect-Regel durch eine Rewrite-Regel ersetzt werden:

Alter Eintrag:

Redirect ^/verzeichnis/(.*) http://www.domainname.tld/$1 [L,R=301]

Neuer Eintrag:

RewriteRule ^verzeichnis/(.*) http://www.domainname.tld/$1 [L,R=301]

 

Bei Fragen oder Problem steht Ihnen unser Support auch gerne zur Seite.

 

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …