Richtlinien für Redirects

In den nächsten Monaten werden wir schrittweise die Betriebssysteme unserer Server auf die Version Jessie updaten. Mit der neuen Debian Distribution erhalten unsere Kunden viele Vorteile und sie ermöglicht uns auch neue Features einzuführen. Über Updatetermine informieren wir Sie natürlich individuell im Vorfeld per Newsletter.

Neben den Vorteilen lässt die neue Version des Apache Webservers allerdings einige veraltete Redirect-Regeln nicht mehr zu, die üblicherweise über .htaccess-Dateien geregelt werden. Somit wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, Redirect-, Redirect Permanent- und RedirectMatch-Regeln mit Flags wie z.B. [L,R=301] zu versehen.

Sollten Sie solche Flags verwenden, wird Ihr Webserver beim Aufruf der Webseite eine 500er Meldung (Internal Server Error) zurückgeben.

Dies können Sie beheben, in dem Sie die Flags entfernen und den Redirect zu einem "Redirect Permanent" anpassen:

 

Alter Eintrag:

Redirect /dateiname.txt http://www.domainname.tld/verzeichnis/dateiname/ [R=301,L]

Neuer Eintrag:

Redirect Permanent /dateiname.txt http://www.domainname.tld/verzeichnis/dateiname/

 

Sollten Sie nicht auf Flags verzichten können, muss die Redirect-Regel durch eine Rewrite-Regel ersetzt werden:

Alter Eintrag:

Redirect ^/verzeichnis/(.*) http://www.domainname.tld/$1 [L,R=301]

Neuer Eintrag:

RewriteRule ^verzeichnis/(.*) http://www.domainname.tld/$1 [L,R=301]

 

Bei Fragen oder Problem steht Ihnen unser Support auch gerne zur Seite.

 

Zurück

WHO Weihnachtsfeier

Weihnachten steht vor der Tür. Das lässt sich das WebhostOne Team auch dieses Jahr nicht entgehen und trifft sich am 15.12. zur traditionellen WebhostOne Weihnachtsfeier. Unsere Telefone und der Live-Chat sind daher an diesem Freitag bis 15:00 Uhr geschaltet. Danach können Sie uns aber natürlich noch per E-Mail erreichen. Alle Server werden wie immer durchgehend überwacht.

24/7 Notfallsupport für Managed Server

Ihr Managed Server befindet sich bereits jetzt in guten Händen und dessen Dienste werden an 365 Tagen 24/7 von erfahrenen Technikern überwacht. Bei Dienststörungen oder Hardwareproblemen reagieren unsere Techniker selbständig und zu jeder Uhrzeit. Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen zwischen 08:00 und 22:00 Uhr über die bekannten Kanäle zur Verfügung.

Zusätzlich haben wir nun eine weitere Möglichkeit geschaffen, technische Notfälle zu melden, die umgehend einen Alarm auslöst.

Bei schwerwiegenden technischen Problemen, können Sie als Managed Server Kunde nun zum jeweiligen Server im Kundencontrolcenter einen Notfall melden. Alarmiert wird dabei kein 0815 Callcenter und auch kein externer Dienstleister, sondern einer unserer erfahrenen WebhostOne Linux-Spezialisten.
 
 
 
 
 

Vorsicht vor Ordinypt

Aktuell ist wieder ein E-Mail-Trojaner im Umlauf der es erneut auf Personalabteilungen abgesehen hat. Hierbei handelt es sich nicht um eine klassische Ransomware sondern hat das Ziel die Dateien zu löschen ohne die Möglichkeit einer Freischaltung. http://bit.ly/2zt7Hso

SSL Traffic wächst

SSL ist weltweit auf dem Vormarsch. Immer mehr Webseiten sichern ihren Traffic laut dem letzten Google Transparenzbericht mit einem SSL Zertifikat ab. Ein SSL einzurichten ist kein Hexenwerk. Bei unseren SSL Angeboten ist die Einrichtung durch Profis bereits enthalten. Unsere SSL Angebote . Schaffen Sie bei Ihren Besuchern mehr Sicherheit und machen Sie mit der Warnmeldung bei unverschlüsselten Aufrufen Schluss. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne – sprechen Sie uns an. Den Transparenzbericht finden Sie hier: https://transparencyreport.google.com

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …