Letzte News
Jubiläumsspende
Scam Mails
Magento Shops

Jubiläums-Spenden

Wir sind dieses Jahr wegen unseres 20-jährigen Firmenjubiläums nicht nur in Feierlaune –
wir wollen auch Freude schenken. Die ersten 200 gespendeten Euro sind gut angekommen. Die Grundschule Wallbach kauft einen Drucker, das Kinderheim Hella Doll in Murg Kleider und Sommerschuhe für die Heimkinder und der Tafelladen nutzt seine Spende zum Erhalt der Tafelläden. Weitere 200 Euro Spenden liegen bereit und werden das Jahr über verteilt. Apropos Spenden: Unsere Quizfrage konnte niemand beantworten (obwohl jemand knapp dran war). Wir wollten von Euch wissen, wie unser Unternehmen vor seiner Umbenennung in „WebhostOne“ hieß. Die Antwort: Andreas Weigert Internetdienstleistungen. Benannt nach Firmengründer Andreas Weigert. Den Gewinn (nicht das kürzliche Präsent eines Kunden)  übergeben wir daher dem Kinderheim wo er sicher auch Verwendung finden wird.
Und hier noch ein kleiner Appetitanreger: Als nächstes verraten wir Euch, wie wir unsere Mitarbeiter in unserem Jubiläumsjahr beschenkt haben. Ihr werdet vor Neid erblassen :-)

Zurück

Wechselrabatt

Im September lohnt sich ein Wechsel zu WebhostOne erst recht. Haben Sie noch ein Projekt oder eine Webseite bei einem anderen Anbieter im Einsatz und erwägen Sie einen Umzug? Dann ist der September genau der richtige Monat.
Wechseln Sie mit Ihrem Webhosting oder Resellerpaket inklusive mindestens einer Domain von einem anderen Provider (KK/Transfer) zu WebhostOne und sichern Sie sich dauerhaft 20% auf Ihr neu bestelltes Hosting-Paket. Unsere Aktion ist für Webhosting und Resellerpakete im Aktionszeitraum vom 01.09.2018 - 30.09.2018 gültig.

Gütesiegel & Co.

Auszeichnungen, Urkunden und Gütesiegel sind ein nettes Feedback für gute Arbeit mit denen man die eigene Webseite gerne schmückt. Neben den über die Jahre gesammelten Auszeichnungen könnten wir eigentlich noch viele mehr präsentieren. Wir verzichten aber bewusst auf Auszeichnungen deren Hintergründe oft nicht transparent sind. Hier lehnen wir regelmäßig Teilnahmen an Wahlen ab bei denen man eine „Anmeldegebühr“ bezahlen oder sich womöglich Vorteile erkaufen kann. Wenn wir für die Verwendung eines „Testergebnisses“ Beträge im hohen vierstelligen Bereich zahlen sollen ist die Sache für uns aber sowieso schon klar.
Daher verzichten wir wie im aktuellen Fall darauf, Ihnen das „von Kunden empfohlen“ Siegel (Focus Money, Heft 27/18) zu präsentieren und verweisen lieber auf die bekannten Bewertungsfunktionen von Google, Trustpilot oder Facebook, die kein Geld kosten.

TLS 1.0 – veraltet und unsicher

Das Verschlüsselungsprotokoll existiert in der Version 1.0 seit knapp 20 Jahren und ist der Nachfolger des SSLv3 Protokolls. Immer wenn eine verschlüsselte Verbindung aufgebaut wird (Mail, SFTP, https, etc.) kommt TLS in einer der Versionen zum Einsatz (im Idealfall immer die Modernste).

Wie bei anderen Softwareprodukten werden auch diese Protokolle aufgrund von Sicherheitslücken und neuen Anforderungen weiterentwickelt und alte Versionen abgelöst. TLS 1.2. ist seit knapp 10 Jahren Standard (TLS 1.3 wird bald folgen). Bei der Kommunikation mit einem Server einigen sich das Mailprogramm oder der Browser auf die höchstmögliche Version mit der kommuniziert wird.

TLS 1.0 gilt mittlerweile als so unsicher, dass von der Verwendung und dem Anbieten dieses Protokolls seit diesem Jahr abgeraten wird. Ein Beitrag zum Thema: https://www.golem.de/news/

Wenn Betriebssysteme, Browser und Programme nicht aktuell gehalten werden, führt dies zu Problemen bei verschlüsselten Verbindungen. Im Zuge von routinemäßigen Updates wurde u.a. TLS 1.0 auf diversen Servern deaktiviert. Auch wenn wir damit nicht rechneten, betraf die Abschaltung doch noch immer manche Kunden.

Im Falle von Windows 7 muss man TLS 1.2 nämlich erst umständlich aktivieren, Apple hingegen bietet den 2008 veröffentlichten TLS Standard erst für Versionen nach 2015 an (El Capitan 10.11.6).

Mehr Details hierzu unter FAQ TLS 1.0

Jeder der noch ein solch altes Betriebssystem oder Software im Einsatz hat, welche kein TLS 1.2 beherrscht wird wohl bald keine verschlüsselten Verbindungen mehr aufbauen können, da aktuell Bestrebungen laufen den Einsatz von TLS 1.0 zu verbieten und somit endgültig aus dem Internet zu verbannen. Wir raten daher allen Kunden dringend Ihre Softwareprodukte entsprechend zu aktualisieren.

Hoster des Jahres

Die Hosting-Vergleichsplattform „HOSTtest“ sucht in 2018 wieder den Hoster des Jahres. Wir wurden nominiert und würden den Titel gern mit Ihrer Hilfe nach Hause holen.
Unter: https://www.hosttest.de/wahl/WebhostOne_GmbH können Sie für uns abstimmen und vom Goldbarren über diverse Einkaufsgutscheine auch wieder etwas gewinnen.