Letzte News
Spamwelle
Eurid
Auszeichnung
Magento Updates

IRTP Verfahren

Das am 07.12.2016 von der ICANN verpflichtende IRTP Verfahren brachte den Umgang mit Whois Updates bislang stark durcheinander. Bei generischen Topleveldomains wie .com, .net, .berlin, .gmbh, etc. muss sowohl der neue als auch der alte Inhaber dem Inhaberwechsel einer Domain zustimmen. Länderdomains wie .de, .ch, .at oder .eu sind von der Regelung ausgenommen. So ist es erforderlich, dass bei einem Whois Update beide E-Mailadressen auch zugänglich sind. Speziell veraltete Whois-E-Mail-Daten bereiten hier Probleme und können nach einer Übergangsfrist leider auch dazu führen, dass eine Domain von der ICANN gesperrt wird, bis die Inhaberschaft abschließend geklärt wurde. Obwohl ein manuelles aber kostenpflichtiges IRTP Verfahren mit schriftlichen Nachweisen existiert, so sind die Verfahren immer sehr aufwändig. Welche Whois Daten zu einer Domain hinterlegt sind, erfährt der Domaininhaber in der Regel durch eine jährliche Mail von der Registrierungsstelle. Wir raten daher allen Kunden dazu diese Daten zu prüfen und uns bei Unstimmigkeiten zu kontaktieren.

Zurück

Checkliste Providerwechsel

Viele Domaininhaber kennen das Problem. Wechselt man mit seiner Domain den Provider, ist die Webseite oftmals für mehrere Tage nicht erreichbar oder wird sogar gesperrt, wenn das Bestätigungsverfahren des Umzugs nicht korrekt durchgeführt wurde. Deshalb sollte jeder Domainumzug sorgsam vorbereitet werden.

Um Ihnen den Providerwechsel zu erleichtern, haben wir eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten und Links in unserer FAQ zusammengestellt. Das Dokument können Sie auch unter folgendem Link herunterladen: Checkliste Providerwechsel zum Download

Austausch von SSL Zertifikaten

Damit Sie alle Verbindungen zum Adminpanel bzw. zu Ihrem Webspace oder Server sicher und verschlüsselt nutzen können, ist auf jedem Server ein SSL Zertifikat installiert, welches regelmäßig erneuert werden muss. Für alle Adminpanel mit der Kennung *.whserv.de ist dieser Austausch am heutigen 08.06.2017 geplant und dauert nur wenige Sekunden. Der Tausch des SSL Zertifikats läuft unbemerkt und schnell ab. Im Falle einer falschen Konfiguration kann es z. B. beim Mailprogramm aber zu einer Warnmeldung kommen. Die Meldung, dass das Zertifikat nicht zur verwendeten Domain passt kann dann wie bei der Einrichtung bestätigt werden oder Sie korrigieren bei dieser Gelegenheit die Konfiguration. Grundsätzlich gilt, dass sobald eine verschlüsselte Verbindung eingerichtet ist, in den Konteneinstellungen dann die passende xxxx.whserv.de oder xxxx.serverdomain.org Adresse anstelle der Domain verwendet werden muss. Ist die Konfiguration korrigiert so erhalten Sie beim späteren Austausch des SSL Zertifikats auch keine Warnmeldung mehr.

Erweiterung Spamfilter

Erweiterung unserer Spamfilter zum noch besseren Schutz vor unerwünschten Nachrichten

Wir freuen uns Ihnen die Erweiterung unseres Spamschutzes vorstellen zu können. Dabei wurden die bereits verschiedenen Kombinationen von Schutzmechanismen (Blacklist, Spamassassin, Greylisting usw.) um ein weiteres wichtiges Feature erweitert. Mit diesem kann der Spamfilter frei nach Ihren Wünschen trainiert und somit besser auf eingehende Spammails vorbereitet werden.

Die meisten E-Mail-Programme nutzen bereits einen eigenen Spam/Junk-Ordner, in den Spammails manuell oder per Regel verschoben werden können.

Hierzu werden nun pro Postfach zwei weitere Ordner angelegt:

SPAM-LERNEN und HAM-LERNEN

Diese neuen Ordner dienen dazu, den Spamfilter zu trainieren. Hierfür muss der Spamfilter für das Postfach im Adminpanel aktiv sein und zusätzlich die beiden neuen Ordner über das E-Mail-Programm oder im Webmailer abonniert werden. Spammails können Sie nun entweder in den bereits bestehenden Spam/Junk-Ordner oder den Ordner SPAM-LERNEN verschieben. Irrtümlich als Spam erkannte E-Mails können Sie in den Ordner HAM-LERNEN verschieben. Diese drei Ordner werden vom Spamfilter einmal pro Tag (in der Regel nachts) geprüft. Anschließend können die E-Mails wieder in die normalen Ordner verschoben werden. Mit diesen „intelligenten“ Ordnern lernt der Spamfilter dazu und kann damit zukünftige Spammails besser erkennen.

Wichtig: Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn das E-Mail-Postfach per IMAP eingerichtet wurde. POP3-Nutzer können den Spamfilter jedoch über den Webmailer trainieren.

Limits erhöht

Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage an kostenlosen Dynamic DNS Adressen im KCC, haben wir die möglichen Update-URLs in den aktuellen Tarifen erhöht. So kann das Single-App nun 4, das Multi-App 5 und das Power-App volle 6 Adressen nutzen.
Mit dem von WebhostOne kostenlos angebotenen Service können Sie Ihr Heimnetzwerk jederzeit über Ihre eigene Domain ansprechen und somit bequem auf Ihre Daten zugreifen.

Mehr Informationen unter: Dynamic DNS

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …