Was muss ich bei einem Tarifwechsel beachten?

Einen Tarifwechsel können Sie jederzeit im Kundencontrolcenter unter https://kcc.webhostone.de beauftragen. Klicken Sie dazu auf den Menüpunkt "Webpakete" -> "Tarifwechsel".

Allgemeine Hinweise

Bei einem Tarifwechsel werden die Leistungen Ihres Accounts an den neuen Tarif angepasst, Ihr Account bleibt also bestehen und es ist somit kein Server- oder Accountwechsel erforderlich. Ebenso bleiben Ihre Zugangsdaten erhalten. Das bedeutet jedoch auch, dass bei einem Wechsel in einen Tarif mit geringerer Leistung als die des derzeitigen Tarifs eventuell zuviel genutzte Features manuell von Ihnen entfernt werden müssen, da diese durch uns nicht automatisch gelöscht werden. Sollte dies bei einem Tarifwechsel der Fall sein, so bekommen Sie beim Bestellvorgang angezeigt, welche Leistungen zuvor angepasst werden müssen.

Bereits bezahlte Gebühren für den bisherigen Tarif werden in Laufzeit umgerechnet und dann beim Datum der nächsten Abrechnung berücksichtigt. Der Rechenweg wird Ihnen von unserem Upgrade-Bestellsystem transparent und nachvollziehbar dargelegt. Somit entstehen Ihnen durch einen Tarifwechsel keine Doppelzahlungen. Ebenso berechnen wir keine Gebühren für einen Tarifwechsel.

Bitte beachten Sie, dass ein Tarifwechsel nur innerhalb der selben Produktgruppe (Webpakete oder Resellerpakete) möglich ist!

Inklusivdomains

Wenn Sie in ein Webpaket wechseln, welches mehr Inklusivdomains hat als das bisherige Webpaket, so können wir diese zusätzlichen Inklusivdomains nur für zukünftige Domainbestellungen berücksichtigen. Auf Wunsch ändern wir bestehende Domains in künftige Inklusivdomains ab. Bitte senden Sie uns dazu eine E-Mail an faktura@webhostone.de  unter Angabe Ihrer Kundennummer und der genauen Domains, welche künftig als  Inklusivdomains verbucht werden sollen. 

Sollte Ihr neuer Tarif weniger Inklusivdomains als bislang enthalten, so werden die überzähligen bisherigen Inklusivdomains ab dem Datum des Tarifwechsels gemäß unserer Domainpreisliste berechnet: http://www.webhostone.de/domain.html

Hinweis für ältere Tarife (vor 2010): E-Mail-Speicherplatz

Bei Tarifen, die vor dem Jahr 2010 bestellt wurden, wurde pro Postfach ein fester, nicht auf den Webspace übertragbarer Speicherplatz von 50 MB bzw. 200 MB zugewiesen. Dieser feste E-Mail-Speicherplatz wurde in der Gesamtkalkulation des Webspeicherplatzes berücksichtigt, weshalb dieser gegenüber den Wettbewerbern geringer ausgefallen ist.

Durch die Ausweitung des IMAP-Protokolls hat sich in diesem Zusammenhang auch der Anspruch an den zur Verfügung stehenden E-Mail-Speicherplatz deutlich verändert. Früher wurde der E-Mail-Speicherplatz temporär genutzt, bis E-Mails vom Server auf den lokalen Rechner geholt wurden. Heute ist ein zunehmender Bedarf an immer grösseren Postfächern vorhanden, da E-Mails häufig als zusätzliche Sicherung auf den Servern verbleiben und die Datenmengen ständig zunehmen.

Sehr viele Kunden hatten den Wunsch geäußert, selbst entscheiden zu können, wie sie den Speicherplatz verteilen. Das haben wir in den neuen Tarifstrukturen so umgesetzt und den Gesamtspeicherplatz deutlich erhöht. Jeder Kunde kann nun selbst festlegen, wie er den gebuchten Webspeicherplatz verwendet, und kann pro Postfach den benötigten Speicherplatz entsprechend zuweisen. Mit der deutlichen Erhöhung des Gesamtspeicherplatzes entfällt der bisher vorhandene Inklusiv-E-Mail-Speicherplatz.

Zurück

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …