Versendet WebhostOne Rechnungen digital signiert?

Ja, die Rechnungen werden bei WebhostOne im PDF-Format erstellt und - auch für Privatkunden - mit einer rechtsgültigen, qualifizierten digitalen Signatur unterzeichnet, die direkt in die PDF-Datei eingebunden wird (aktueller Adobe Reader wird zur Anzeige benötigt). Durch die digitale Signatur wird die Rechnung nach dem Signatur-Gesetz (SigG) anerkannt.

Die Rechnungen werden bei Erstellung automatisch mit gültiger gesetzlicher Signatur an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Eine nachträgliche Versendung ist aus technischen Gründen leider nicht mehr möglich. Alle Rechnungen, inkl. der dazugehörigen elektronischen Signatur, haben wir jedoch online im Kundencontrolcenter abgelegt, von wo aus Sie diese bequem herunterladen können:

https://kcc.webhostone.de/

Klicken Sie nach dem Login auf den Menüpunkt "Rechnungen".

Im Kundencontrolcenter können Sie auch die Kontaktdaten ändern und ggf. für den Rechnungsversand eine separate E-Mail-Adresse hinterlegen.

Welche gesetzlichen Pflichten habe ich als Empfänger elektronischer Rechnungen?

- vor dem Vorsteuerabzug muss der Empfänger der eRechnung im Besitz (§ 15 UStG) dieser Rechnung sein
- die Signatur der eingehenden eRechnung auf Gültigkeit prüfen (z. B. über https://www.signaturportal.de/ oder http://www.seccommerce.de)
- das Ergebnis dieser Prüfung protokollieren
- das Prüfprotokoll und die eRechnung archivieren (GdPdU/GoBS)

files/images/faq/signatur.png

Zurück