Kann ich E-Mails auch SSL-verschlüsselt senden und empfangen?

Ja, das ist möglich.

Hier die nötigen Portangaben:

POP3s (E-Mails per POP3-SSL/TLS senden und empfangen):

POP3 Port 110 oder Port 995*
SMTP Port 25 oder 587
In Outlook muss dann beispielsweise  noch der Haken bei "SSL benutzen..." gesetzt sein, ab Outlook 2007 müssen Sie in der angezeigten Auswahlliste "Automatisch" wählen, da die Auswahl "SSL" nicht funktioniert.

IMAPs (Emails per IMAP-SSL/TLS senden und empfangen):

IMAP Port 143 oder Port 993*
SMTP Port 25 oder 587
Auch hier gilt: In Outlook muss dann beispielsweise noch der Haken bei "SSL benutzen..". gesetzt sein, ab Outlook 2007 muss in der angezeigten Auswahlliste "Automatisch" gewählt werden.

* die gekennzeichneten Ports 993 und 995 sind nur mit aktiver SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung erreichbar.

Hinweis:
Um SSL-Verschlüsselung nutzen zu können, muss man für POP3/IMAP und SMTP den Namen des Webservers, auf dem der Webspace liegt, gefolgt von der Domain "serverdomain.org" angeben (Achtung: Der Servername muss dann z. B. rw08.serverdomain.org oder ds12.serverdomain.org usw. lauten, "serverdomain.org" muss dabei eins zu eins übernommen werden, da es sich hierbei um unsere allgemeine Serveradresse handelt), da ansonsten immer eine Fehlermeldung angezeigt wird.

Beispiel 1: Ihr Loginname lautet ww2222. Somit befinden Sie sich auf unserem Server awi2.de. In Ihr E-Mail-Programm tragen Sie dann als Servernamen "awi2.serverdomain.org" ein.

Beispiel 2: Ihr Loginname lautet xa1111. Somit befinden Sie sich auf unserem Server xa1.serverdomain.org. In Ihr E-Mail-Programm tragen Sie dann als Servernamen "xa1.serverdomain.org" ein.

Falls Ihnen der Servername nicht bekannt ist, können Sie diesen hier ermitteln: https://www.webhostone.de/kundenlogin.html

Zurück

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …