Wie richte ich meine Dynamic DNS Domain ein?

Dynamic DNS oder auch unter der Marke „dyndns“ bekannt, ist ein Verfahren zur automatischen/dynamischen Aktualisierung von DNS Records. Dynamic DNS Domains ermöglichen die Umleitung eines A-Records auf die IP-Adresse Ihres persönlichen DSL-Anschlusses. Das hat den Vorteil, dass weltweit über diese Domain auf Ihr Heimnetzwerk zugegriffen werden kann. Über Dynamic DNS können beispielsweise Anwendungen und Dienste unter einem festen Domainnamen aus dem Internet erreicht werden, obwohl sich die IP-Adresse Ihres DSLs mit jeder Interneteinwahl ändert.

Wir beschreiben nachfolgend die Einrichtung mit einem https Link anhand eines Fritz Box Routers und weiter unten die Einrichtung eines http Links mit einem Draytek Router.

Wir von WebhostOne stellen Ihnen diesen Service kostenlos in unseren Webpaketen zur Verfügung. Je nach gebuchten Tarif steht ihnen eine bestimmte Anzahl an Subdomains im Kundencontrolcenter (https://kcc.webhostone.de/) bereit. Sie erreichen das Dynamic DNS Menü unter der Kachel "Dynamic DNS". Geben Sie dort dann eine frei definierbare Subdomain an unter der Sie Ihr Heimnetzwerk erreichen möchten und generieren Sie sich den Updatelink um zur folgenden Ansicht zu gelangen:

Dynamic DNS KCC

Der Secret ist für Sie individuell erstellt und einmalig. Durch ihn ersparen Sie sich die Eingabe üblicher Authentifizierungsparamter wie Passwort und Benutzername. Falls Ihr Secret in falsche Hände gerät kann dieser jederzeit über das Kundencontrolcenter neu generiert werden. Unter IP-Adresse sehen Sie die IP-Adresse, welche Sie für die (Sub-)Domain vergeben haben. Diese kann jederzeit durch Aufruf der Update-URL geändert werden.

 

Konfiguration Fritzbox:
Der Dynamic DNS-Dienst kann ganz einfach auf Ihrer Fritzbox konfiguriert werden:
Sie müssten sich auf Ihrer Fritzbox einloggen und dann unter „Internet“ die Option „Freigaben“ auswählen. Hier sind die folgenden zwei Optionen interessant für Sie: „Dynamic DNS“ & „Portfreigaben“.
Dynamic DNS:

Dynamic DNS FritzBox

Als Beispiel für eine Fritz.Box:

Dynamic DNS-Anbieter: Benutzerdefiniert
Update-URL: https://kcc.webhostone.de/kcc/dyndns/update/id/123bc4e456f789cf90b8765a4321de/ip/<ipaddr>
Domainname: subdomain.domain.de
Bei "Benutzername" geben Sie den Secret an.
Das Feld "Kennwort" können Sie frei lassen oder einfach irgendetwas eintragen, falls Ihr Router kein leeres Feld akzeptiert.


Die Portfreigaben können verwendet werden, wenn Sie z.B. einen eigenen Webserver in Ihrem Heimnetzwerk betreiben und diesen von "außen" erreichbar machen möchten:

Dynamic DNS FritzBox 2

 

Im Normalfall sollte Ihr Router oder Endgerät das Update Ihrer URL per https unterstützen. Da dies nicht immer sichergestellt werden kann, bieten wir auch einen http Update-Link an. Dieser unterscheidet sich zwar im Aufbau aber die übertragenden Werte sind die gleichen. Anbei haben wir die Einrichtung anhand eines DrayTek Routers dargestellt. Unter Applications-Dynamic DNS und dort unter der Registerkarte „Settings“ können Sie einen neuen Aufruf einrichten:

Dynamic DNS Draytek Router

Auch hier ist bei Service Provider und Service Typ wieder benutzerdefiniert zu wählen. Der Domain Name also Ihre Dynamic DNS Domain dient der IP Kontrolle die der Router durchführt. Bei diesem Router wird die Update-URL in den Provider Host und die Service API aufgeteilt. Der Provider Host ist die WebhostOne Adresse die Ihre Daten entgegen nimmt. Die Service API enthält die Datei und die Parameter die aufgerufen werden. Der Platzhalter ###ip### oder <ipaddr> ist gerätespezifisch und weicht bei Ihrem Router ggf. ab.

Bitte beachten Sie dass sich der http vom https Aufruf auch in der Parameterdeklaration unterscheidet. Anstelle von ip/.... wird dieser hier mit ip=..... angegeben.

Zurück