Wie kann ich die DNS-Einträge meiner Domain anpassen?

Die Änderung von DNS-Einträgen können Sie über das Kundencontrolcenter (KCC) vornehmen: https://kcc.webhostone.de

Wählen Sie nach der Anmeldung im Kundencontrolcenter den Menüpunkt der entsprechenden Domain, deren DNS-Records Sie bearbeiten möchten:

Domains -> DNS-Einträge anpassen

files/images/faq/dns_1.png

Beachten Sie bitte den Hinweis zur Änderung von DNS-Einträgen und akzeptieren Sie diesen durch einen Klick auf weiter. Aus Sicherheitsgründen speichern wir die Domaininformationen nicht direkt im Kundencontrolcenter, sodass diese aus unserem internen Quellsystem bezogen werden müssen. Bitte warten Sie daher wenige Sekunden, bis der Datensatz zur Verfügung steht.

files/images/faq/dns_2.png

Die Oberfläche bietet Ihnen die Möglichkeit, einen neuen DNS-Eintrag hinzuzufügen, bestehende DNS-Einträge zu bearbeiten und bestehende DNS-Einträge zu löschen. Die Angabe einer Wildcard-Subdomain ("*") gilt als Platzhalter für jegliche Eingaben. Somit werden alle Anfragen (www.example.com, mail.example.com, etc.pp.example.com, ...) an den angegebenen Zielserver weitergeleitet. Bitte beachten Sie: Die Änderung des Zielservers der Wildcard-Domain ändert ebenso den Zielserver für Ihren MX-Eintrag und verhindert gegebenenfalls die Zustellung Ihrer E-Mails. Legen Sie (wenn der MX Eintrag im Format mail.ihredomain.de vorliegt) in diesem Fall eine zusätzliche Subdomain mail an, die auf die IP-Adresse des korrekten Mailservers verweist.

Sie können bei der Verwaltung Ihrer DNS Einträge 6 verschiedene Arten von Resource Records verändern:

Record Bedeutung
A Der A Resource Record definiert das Ziel einer (Sub-)Domain in Form einer IPv4-Adresse. Der Verweis dieser (Sub-)Domain wirkt sich auf den Zugriff via Web (http/https), FTP, SSH, ... aus. Die Änderung des A-Records ermöglicht Ihnen somit beispielsweise die Angabe eines fremden Webservers, auf den die (Sub-)Domain verweisen soll.
AAAA Der AAAA Resource Record ist gleichwertig zum A-Record, der Zielserver muss jedoch in Form einer IPv6-Adresse angegeben werden.
CNAME Mittels dem CNAME Resource Record können Sie eine (Sub-)Domain auf einen anderen Domainnamen verweisen lassen. Die Eingabe einer IP-Adresse ist dabei nicht möglich.
MX Der MX Resource Record verweist auf den gewünschten Mailserver mit aktivem SMTP-Service. Eine Änderung des MX-Eintrags ermöglicht beispielsweise die Nutzung eines eigenen Exchangeservers. Für MX-Records können ebenfalls nur Hostnamen und keine IP-Adressen angegeben werden.
TXT Der TXT Record legt einen frei definierbaren Text für Ihre (Sub-)Domain im DNS an.
SRV Falls Sie anderweitige IP-basierende Dienste nutzen, können Sie den Service Record nutzen, um diese erweitert zu definieren.


Die TTL (Time to live) gibt an, wieviele Sekunden nach einer Abfrage ein Record zwischengespeichert wird, bevor erneut auf den DNS zugegriffen werden soll, um einen möglicherweise aktualisierten Wert abfragen zu können. Der Standardwert beträgt dabei 3600 und entspricht somit einer Stunde, der Wert darf 300 Sekunden (5 Minuten) nicht unterschreiten.

Die Prio(-rität) ermöglicht eine Priorisierung der Einträge und findet vor Allem bei MX-Einträgen Verwendung.


Änderungen können Sie mittels Records speichern übernehmen. Die Auswahl Standardwerte wiederherstellen stellt die ursprünglichen, nach der Bestellung Ihrer Domain gesetzten Werte, wieder her. Google Apps-MX-Einträge setzen legt für Sie die nötigen MX-Einträge fest, um Ihre E-Mails zu Ihrem Google Mail-Account zuzustellen.

Die Eintragung von fremden Nameservern ist über das KCC aus sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich. Bitte wenden Sie sich hierzu von der zum Vertrag hinterlegten E-Mailadresse aus, an unseren Support unter support@webhostone.de

Zurück

WebhostOne verwendet Cookies, um u.a. die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …