Warum eine E-Mail-Adresse auf deiner eigenen Domain sinnvoll ist

Mit deiner E-Mail-Adresse auf deiner Domain setzt du als Unternehmen ein klares Signal für Souveränität und Vertrauenswürdigkeit. Deine Mitarbeiter können sich mit der personalisierten E-Mail-Adresse ausweisen. Kunden und Interessenten können die Adressen direkt deinem Unternehmen zuordnen. Was du bei der Mail-Domain beachten solltest und wie du diese einrichtest, erfährst du hier: 

 

Was für Vorteile hat eine eigene E-Mail-Domain

Was musst du bei deiner Mail-Domain beachten

So richtest du deine eigene E-Mail-Domain bei WebhostOne ein

Fazit

 

 

Was für Vorteile hat eine eigene E-Mail-Domain

Als Unternehmer verschafft man sich mit einer eigenen Mail-Domain einen professionellen Eindruck. Für verschiedenen Einsatzzwecke kann man eigene Adressen anlegen, wie für Bewerbungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder für allgemeine Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mitarbeiter können personalisierte Adressen benutzen wie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Greift man als Unternehmen oder als Selbstständiger auf Freemail-Adressen zurück, sind die meistens sehr unhandlich und lange zum Tippen für den Kunden und hinterlassen ein unprofessionelles Bild.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die eigene E-Mail-Domain werbefrei ist. Freemail-Anbieter zeigen in der Regel Werbung an, was zu einer Ablenkung führen kann. Durch die eigene E-Mail-Domain minimiert man auch das Spam Risiko. Cyberkriminelle verteilen ihre Phishingmails gerne breit gefächert über die Freemail-Anbieter.

 

Was musst du bei deiner Mail-Domain beachten

Hast du bereits eine eigene Domain bei WebhostOne und möchtest diesen als E-Mail-Domain nutzen? Dann kannst du diese mit der unten folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung einfügen.

Brauchst du noch eine Domain, kannst du hier eine beliebige Top-Level-Domain wählen und auf Verfügbarkeit prüfen. 

Wie du den perfekten Domain-Namen für dich findest, erfährst du hier.

 

So richtest du deine eigene E-Mail-Domain bei WebhostOne ein

Logge dich in dein Adminpanel ein. Klicke auf E-Mail und danach auf den Untermenüpunkt E-Mail-Konto.

 

 

Klicke auf neues E-Mail-Konto hinzufügen.

 

 

 

Name: 

Hier kannst du einen Namen oder die zugehörige E-Mail-Adresse eintragen; dies vereinfacht später die Übersicht.

 

E-Mail:

Richte die gewünschte Adresse ein. Sollte die gewünschte Endung nicht vorhanden sein, musst du die Domain hinterlegen. Hier kommst du zur Anleitung. https://www.webhostone.de/de/faq-adminpanel-2-0/wie-lege-ich-eine-email-domain-an.html

 

Alternativer Login:

Hier kannst du einen Benutzernamen anlegen, solltest du einen Login mit Benutzernamen und Passwort benötigen.

 

Passwort:

Lege selbst ein Passwort für das Konto fest oder lasse dir eines generieren mit „Passwort erzeugen“. Dein selbst gewähltes Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und die Stärke "Gut" besitzen.

 

Beschränkung:

Der Speicherplatz kann frei vergeben werden, dieser wird auf den Gesamtspeicherplatz angerechnet.

 

Kopie senden an:

Sendet eine Kopie aller einkommenden Mails an:

 

Sende BCC an:

Sendet eine Kopie aller ausgehenden Mails an:

Spamfilter:

Wählen Sie Filtereinstellung aus. Weitere Information finden Sie bei Spamfilter Einstellungen.

 

Aktiviere Empfang:

Aktiviert den Empfang. Ist diese Einstellung inaktiv werden keine E-Mails empfangen.

 

SMTP (Mailversand) deaktivieren:

Ist diese Einstellung aktiv, kann das E-Mail-Konto ausschließlich E-Mails empfangen.

 

Aktiviere Greylisting:

Eine Form der Spam-Bekämpfung bei E-Mails, bei dem die erste E-Mail von unbekannten Absendern temporär abgewiesen und erst nach einem zweiten Zustellversuch angenommen wird.

 

IMAP deaktivieren:

Deaktiviert das Abruf Protokoll IMAP.

 

POP3 deaktivieren:

Deaktiviert das Abruf Protokoll POP3.

 

Klicke zum Schluss auf Speichern.

 

 

Fazit

Bei WebhostOne kannst du unlimitiert E-Mail-Adressen anlegen. Der enthaltene E-Mail-Speicherplatz kann frei verteilt werden und ist erweiterbar. Der serverseitige Spam- und Virenfilter ist automatisch aktiviert. Diese und weitere Filter kannst du bequem im Adminpanel konfigurieren. Für Unternehmen verschafft ein dazu buchbarer Service der E-Mail-Archivierung nach DSGVO zusätzliche Sicherheit.