Schwere Sicherheitslücke im Linux Betriebssystem und Bash Shell

In den vergangenen Tagen wurden diverse Sicherheitslücken in Linux Betriebssystemen aufgedeckt. So kann z. B. durch einen Pufferüberlauf Schadcode auf den Server bzw. die Webseite eingeschleust oder die Bash Shell missbraucht werden. Die Sicherheit unserer Server steht in unserem Unternehmen an oberster Stelle, daher haben wir auf allen Systemen bereits die nötigen Sicherheitspatches eingespielt und die Systeme damit gegen diese Lücken abgesichert. Als Service des Shared- und Managed Hosting kümmern sich unsere Techniker stets um die Einspielung neuer Patches und schließen die Lücken oftmals bereits bevor eine Veröffentlichung in den Medien erfolgt. Bei Fragen rund um das Thema Sicherheit bei unseren Servern steht Ihnen unser Support-Team unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.

Weitere Meldungen zu diesem Thema:

Beitrag Webhostlist: http://www.webhostlist.de/forum/security/131935-shellshock-bug-bash-absolut-kritisch.html
Beitrag Heise: http://www.heise.de/security/meldung/Pufferueberlauf-im-Debian-Paketmanager-Apt-2402367.html
Beitrag Golem: http://www.golem.de/news/bash-luecke-die-hintergruende-zu-shellshock-1409-109463.html