Homeoffice mit Kind! 7 Ideen wie du Kinder beschäftigen kannst

Homeoffice mit Kind

7 Ideen wie du Kinder beschäftigen kannst

Der zweite Lockdown fühlt sich ein bisschen an, wie wenn man bei Monopoly wieder zurück auf Start geschickt wird. Mamas und Papas müssen die Betreuung sichern und den Spagat meistern. Wer das Glück hat, im Homeoffice zu arbeiten, hat zwar das Problem mit der Kinderbetreuung gelöst, muss sich aber um die Beschäftigung der Kleinen kümmern. Hier habe ich 7 Ideen, die das Homeoffice einfacher machen können.

 

 

Inhaltsverzeichnis:

Trotz „Ferien“ Struktur schaffen

Vergiss deinen Perfektionismus

Mikroabenteuer

Mit den Kindern zusammen den Haushalt erledigen

Soziale Kontakte auch für Kinder

Positiv bleiben

Auszeit gönnen

 

 

Trotz „Ferien“ Struktur schaffen

 

Bei mir hilft das ungemein, sie kennen den Tagesablauf und halten sich (meistens) daran. Hier wäre ein Beispiel:

7:00 Uhr alle müssen angezogen zum Frühstück kommen.

7:40 Uhr Arbeitsbeginn / die Kids räumen die Frühstückssachen in die Spülmaschine

8 – 12 Uhr Zeit zum Malen, Spielen, Basteln. Die Kids haben ein Medien-Zeit-Konto und können sich diese Zeit den Tag über einteilen.

12 Uhr Mittagspause und gemeinsames Kochen.

13 – 16:40 Uhr eine Freundin von mir lässt die Kids am Nachmittag einen Onlinekurs auf YouTube machen (wenn sie brav waren). Ihre Kinder malen furchtbar gerne und finden den Kurs spannend! Du weißt selbst am besten, was dein Kind interessant findet! Vielleicht wäre so etwas auch eine Option?

Feierabend! Jetzt muss Schluss sein, die Familienzeit beginnt.

Dieser Plan ist stark vom Alter der Kinder abhängig, je kleiner, desto schwieriger umsetzbar.

 

 

Vergiss deinen Perfektionismus

 

Im Moment ist einfach eine spezielle Zeit. Produktiv Arbeiten, die Kinder bespaßen, schulisch Betreuen und noch den Haushalt schmeissen, da kann etwas zu kurz kommen!

Es werden wieder andere Zeiten kommen, aber im Moment ist es in Ordnung, nicht perfekt zu sein. Wenn du also eine wichtige Aufgabe hast, die dringend ist oder du einfach mal eine Pause brauchst, ist es völlig in Ordnung die kleinen Menschen vor dem Tablet oder Fernseher zu parken.

 

 

Mikroabenteuer

 

Das erste Mal habe ich etwas von Mikroabenteuer in dem Buch „Im Wald“ von Torbjörn Ekelund gelesen. Der Norweger ist innerhalb von einem Jahr jeweils zwölf Nächte im Wald verschwunden. Einmal hat er seinen Sohn mit zu einer Übernachtung im norwegischen Wald mitgenommen. Mittlerweile gibt es auch bei uns Übernachtungsplätze im Wald, aber es reicht schon, einen bewussten Nachmittag zu verbringen! Schalte dein Handy aus und erlebe mit deinen Kindern einen bewussten Mittag. Ideen könnten sein:

  • Wildtierpark
  • Waldspaziergang
  • Geht gemeinsam Müll sammeln
  • Weihnachtsbaum für die Vögel im Wald richten
  • Winterpunsch kochen
  • Vogelnester aufspüren
  • Schnitzeljagd für die Kinder organisieren
  • Eine Hütte im Wald bauen
  • Zusammen Schnitzen

 

 

 

Mit den Kindern zusammen den Haushalt erledigen

 

Klar geht es dann länger, aber ihr macht etwas zusammen und stärkt den Zusammenhalt. Wenn die Kids mit etwas beschäftigt sind und beispielsweise die Spülmaschine ausräumen, kann man sich auch prima mit ihnen Unterhalten. Sie können dann von ihren Sorgen in der Schule erzählen (so meine Erfahrung). Kleine Kinder helfen meistens furchtbar gerne! Wie wäre es mit einem kleinen Aufräum-Projekt? Das Kinderzimmer in ein Teen-Zimmer verwandeln oder die Garderobe aussortieren?

 

 

Soziale Kontakte auch für Kinder

 

Auch Kinder vermissen ihre Schulfreunde, lasst sie sich doch gegenseitig anrufen oder Briefe schreiben. Unter 10 Jahren ist es teilweise noch schwer selbst zu telefonieren, aber wie wäre es, einfach den besten Freund beim Lego bauen oder Malen per Videochat dazu zu schalten?

 

 

 

Positiv bleiben

 

Mir fallen sehr viele, sehr unangebrachte Wörter für diese spezielle Situation ein! Aber unsere Kinder haben etwas Besseres verdient, also heißt es Krönchen oder Krone richten und die positiven Seiten nicht vergessen. Vielleicht kannst du jetzt endlich mit den Kindern zusammen Mittag essen? Oder du musst nicht mehr so lange Auto fahren?

 

 

Auszeit gönnen

Die Kinder haben mehr von dir, wenn du möglichst entspannt und ausgeglichen bist. Gerade für Eltern mit kleineren Kindern kann diese Zeit richtig anstrengend werden. Eine kurze Auszeit kann die persönlichen Akkus wieder aufladen. Plane deine Auszeit und setzte dafür einen festen Termin in deinem Kalender.