Blog-News

Let’s Encrypt Fehler

Die kostenlose Zertifizierungsstelle für SSL Zertifikate Let’s Encrypt hat bei der Ausstellung von 3 Millionen Zertifikaten einen Fehler gemacht und wird diese am morgigen Mittwoch als ungültig markieren bzw. zurückziehen. Auf der folgenden Seite können Nutzer prüfen ob das eigene Zertifikat betroffen ist: https://unboundtest.com/caaproblem.html
Sollte Ihr Zertifikat dabei sein, können Sie über das Adminpanel bestehende Let’s Encrypt Zertifikate bei Bedarf manuell verlängern und so eine erneute Ausstellung anstoßen.
Quelle golem.de

Wordpress Plugin Update

Für 4 beliebte Wordpress-Plugins sind Updates erschienen. Die teils als kritisch einstuften Sicherheitslücken werden bereits aktiv ausgenutzt. User sollten sich schnellstmöglich um die Updates von Async JavaScript Flexible Checkout Fields for WooCommerce, Modern Events Calendar Lite und 10Web Map Builder for Google Maps kümmern. Quelle: heise.de

.ORG Verkauf gestoppt

Der umstrittene Verkauf der .org-Registrierungsstelle an den Finanzinvestor Ethos Capital ist vorerst gestoppt. Laut Gesetz hat der kalifornische Justizminister vor dem Verkauf ein Prüfungsrecht von dem er Gebrauch machen wird. Da er die Konfrontationen nicht scheut könnte dieser Milliarden-Deal noch gestoppt und allen .org Kunden eine recht wahrscheinliche Preiserhöhung erspart bleiben.

Abschaltung von TLS 1.0/1.1. (Webserver)

Das neue Jahr startete gleich mit Änderungen seitens der großen Browserhersteller. Diese haben die TLS1.0 und 1.1. – Unterstützung eingestellt. Webserver die diese Verfahren noch anbieten erhalten bei Qualitätsprüfungen von SSL Zertifikaten zudem auch Abzüge in der Bewertung. Wir haben die alten Protokolle ebenfalls auf unseren Webservern abgestellt und sensibilisieren unsere Kunden auch seit längerem bei der Verwendung im Mailbereich. Mittelfristig werden diese Protokolle nämlich auch für den Mailserver wegfallen.

Transparenzregister

Achtung vor Zahlungsaufforderungen des „Organisation Transparenzregister e. V.“. Aktuell sind Spam Mails im Umlauf von denen wir ebenfalls eine erhalten haben.
Nichts desto trotz sollte man prüfen ob man seiner Meldepflicht nachgekommen ist. Das echte Register ist hier zu finden www.transparenzregister.de . Im Nürnberger Blatt ist hierzu ebenfalls eine Warnung erschienen: https://nuernberger-blatt.de/2020/01/
© 2020 WebhostOne GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.