Wie kann ich die Ladezeit meiner Webseite verbessern?

In folgendem Beitrag möchten wir Hilfestellungen zu einigen Möglichkeiten aufzeigen, die die Performance Ihrer Webseite erhöhen können. Wir möchten jedoch auch darauf hinweisen, dass die Performance einer Webseite immer von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt und die folgenden Methoden somit kein Allheilmittel sind.

 

Optimierung von PHP:

PHP kann mit serverseitigen Caches wie z.B. APC, APCu und OPcache optimiert werden. APC steht hierbei nur in den älteren PHP Versionen (bis PHP 5.4) zur Verfügung. Mit diesem Cache ist es möglich, eine beschleunigte Ausführung von Skripten zu erreichen, in dem der kompilierte PHP-Quelltext zwischengespeichert wird. APCu und OPcache ermöglichen das selbe Cache-Verfahren wie APC, wenn Sie zusammen verwendet werden.

Für die älteren PHP Versionen > 5.5 steht in den Tarifen ab Single App APC bereits zur Verfügung, welcher im Adminpanel unter "Server" => "php.ini Konfiguration" => "Eigene php.ini Konfiguration" mit folgenden Einträgen aktiviert werden kann:

extension = apc.so
apc.enabled = 1

Ab PHP 5.5 ist der OPcache bereits enthalten. Darüber hinaus lässt sich der neuere Cache APCu mit folgendem Eintrag aktivieren:

extension=apcu.so

Bei PHP 7 ist der OPcache ebenfalls enthalten, muss aber gesondert aktiviert werden:

zend_extension=opcache.so

Bitte beachten Sie jedoch, dass bei der Verwendung von PHP Caches der RAM-Verbrauch Ihres Webpaketes stark erhöht wird. Sie sollten daher zunächst prüfen, ob in Ihrem Webpaket ausreichend RAM zur Verfügung steht. Eine aktuelle Übersicht dazu finden Sie auf folgender Seite: Webspace Details

 

Kompression mittels Gzip / mod_deflate:

Mit Gzip / mod_deflate können Inhalte Ihrer Webseite komprimiert werden, wodurch die Menge der übertragenen Daten um bis zu 70% reduziert wird. Dies wirkt sich positiv auf die Ladezeit Ihrer Webseite aus.

Um Gzip / mod_deflate verwenden zu können, muss eine Datei mit dem Namen .htaccess in das Root-Verzeichnis Ihrer Domain abgelegt werden. Sollten Sie z.B. Wordpress oder ein anderes CMS-System verwenden, wird die Datei .htaccess wahrscheinlich bereits im Root-Verzeichnis Ihrer Webseite existieren. Hierbei müssen Sie darauf achten, dass die vorhandenen Einträge nicht überschrieben werden und nicht mit den Einträgen von Gzip / mod_deflate in Konflikt stehen. Die Erfahrung zeigte, dass sich die Zeilen von Gzip / mod_deflate am Ende einer .htaccess unterbringen läst. In die Datei .htaccess kann anschließend folgender Code eingefügt werden:

<IfModule mod_deflate.c>
   # Compress HTML, CSS, JavaScript, Text, Images, XML and fonts
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/javascript
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/rss+xml
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/vnd.ms-fontobject
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-opentype
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-otf
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-truetype
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-font-ttf
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/x-javascript
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/xhtml+xml
   AddOutputFilterByType DEFLATE application/xml
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/gif
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/png
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/jpg
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/jpeg
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/pjpeg
   AddOutputFilterByType DEFLATE font/opentype
   AddOutputFilterByType DEFLATE font/otf
   AddOutputFilterByType DEFLATE font/ttf
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/svg+xml
   AddOutputFilterByType DEFLATE image/x-icon
   AddOutputFilterByType DEFLATE text/css
   AddOutputFilterByType DEFLATE text/html
   AddOutputFilterByType DEFLATE text/javascript
   AddOutputFilterByType DEFLATE text/plain
   AddOutputFilterByType DEFLATE text/xml
</IfModule>

Falls Sie bestimmte Dateien Ihrer Webseite nicht komprimieren möchten, entfernen Sie einfach die entsprechende Zeile mit der Dateiendung. Bei Fragen oder Problemen steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung.

Kontaktadresse

WebhostOne GmbH
- Kundenservice -
Mumpferfährstraße 68
D-79713 Bad Säckingen

Direktlinks

© 2018 WebhostOne GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen